Vitalstoffmessung 2019 in der Praxis Charlotte Sachter

  • Sind Sie manchmal auch so müde und wissen nicht warum?

 

  • Fühlen Sie sich dünnhäutig oder haben Sie spürbare Verspannungen?

 

  • Sind Sie durch durch Ihre Umwelt belastet?

Warum Vitalstoffmessung?

Kaffee z.B. verbraucht durch seine harntreibende Wirkung Vitamin C, Calcium und Magnesium. Wer 2-3
Becher Kaffee täglich trinkt, sollte diese Werte regelmäßig überprüfen lassen.

 

Haben Sie einen empfindlichen Magen-Darm-Trakt? Dann empfehlen wir Vitamin B12, B6, Folsäure,
fettlösliche Vitamine A , D, E, K, Zink im Auge zu behalten.

 

Auch STRESS führt neben einer starken Hormonausschüttung zu einem erhöhten Vitaminabbau von
Vitamin C, Vitaminen des B-Komplexes, Coenzym Q10, Calcium, Eisen, Magnesium und Zink.

 
Im natürlichen Gang des Lebens bedarf auch unser Älter werden höhere Dosen an Vitamin B12, B6 und
Folsäure, Vitamin D, Vitamin E, Zink, Selen, Vitamin B1 und Jod. Nicht zuletzt verbrauchen Medikamente Vitalstoffe!

 

Belastungen der Umwelt wie Abgase, Belastungen durch Zahnsanierungen oder einfach Pestizidrückstände in Nahrungsmitteln bringen Schwemetalle in unseren Körper, die unsere Coenzyme, vorweg das Coenzym Q10 verbrauchen. Schwermetalle lagern sich im Körper ab und können chronische Krankheit begünstigen. Deshalb ist es ratsam, sie auszuleiten.


Finden Sie heraus, wie es um ihre Vitalstoffe steht. Unsere Beratung geht zuerst über die Ernährung, um die Depots wieder aufzufüllen und um die Befreiung des belasteten Stoffwechsels. In manchen Fällen ist Unterstützung mit Nahrungsergänzungs- und Ausleitungsmitteln doch auch empfehlenswert.